2 Übungen Mund- und Zungentraining gegen Schnarchen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 2.7/5 (26 votes cast)

Einen wesentlichen Anteil am Schnarchen haben die im Schlaf erschlafften Hals- und Zungenmuskeln. Diese können jedoch trainiert werden. Wir stellen Ihnen 2 wirkungsvolle Übungen zum Mund- und Zungentraining gegen Schnarchen vor.

Menschen, die regelmäßig schnarchen, leiden in der Regel auch unter Müdigkeit und Kopfschmerzen. Das liegt daran, dass das Schnarchen den Schlaf unterbricht und so ständig verhindert, dass sie eine gute Nachtruhe genießen können. Sie wachen in der Nacht entweder auf infolge ihres eigenen Schnarchens oder es gibt Pausen in ihrer Atmung, die sie nach Luft schnappen, schnauben und aufwachen lässt.

Wenn Sie keinen gesunden, erholsamen Schlaf haben, werden Sie am Ende unter Schlafentzug leiden. Die Folgen von schlechtem Schlaf sind Lethargie, Stimmungsschwankungen, Konzentrationsprobleme, chronische Müdigkeit, usw.

Mund- und Zungentraining gegen Schnarchen – Selbsthilfe auf natürliche Weise

Es gibt verschiedene Hilfsmittel auf dem Markt, die gegen Schnarchen helfen. Diese sind zwar wirksam, behandeln in der Regel aber die Symptome und nicht die Ursachen. Eine der besten Möglichkeiten, um das Schnarchen zu behandeln, besteht in einer Reihe von einfachen Übungen, die das Schnarchen-Problem allmählich verringern, bis es verschwindet.

Das Schnarchen ist das Ergebnis einer unwillkürlichen Bewegung der Muskeln in Mund und Rachen. Durch Konditionierung und Training dieser Muskeln, während Sie wach sind, werden Sie in der Lage sein, sie besser zu steuern, wenn Sie schlafen.

Die Übungen sollten zweimal täglich durchgeführt werden. Wiederholen Sie jede Übung fünfmal. Dies ist eine ganzheitliche Behandlungsmethode, und sie benötigt einige Zeit, um ihre Wirksamkeit zu zeigen. Sie können keine Wunder über Nacht erwarten. Halten Sie diese Übungen für ein oder zwei Monate durch, und Sie werden den Unterschied sehen.

Übung Nr. 1: S-K-L (Schreien-Küssen-Lächeln)

  1. Sie müssen den Mund öffnen und schließen. Versuchen Sie, Ihren Mund so weit zu öffnen, wie Sie können. Achten Sie darauf, sich nicht zu überfordern. Öffnen Sie den Mund, als ob Sie laut schreien würden, und dann schließen Sie den Mund, so dass die Lippen gut verschlossen sind.
  2. Als nächstes müssen Sie Ihre Lippen verziehen, als ob Sie jemanden küssen würden. Halten Sie diese Position für 10 Sekunden, und dann entspannen Sie wieder.
  3. Der dritte und letzte Schritt besteht darin, die Lippen zum größten Lächeln zu formen, das Sie können. Lächeln Sie mit den Lippen so weit wie möglich. Halten Sie diese Mundposition für 10 Sekunden, und dann entspannen Sie wieder.

Wiederholen Sie die 3 oben genannten Schritte nacheinander. Ein Set besteht aus 10 Durchgängen.

 

Übung Nr. 2: G-Z-S-Z (Grimasse-Zumachen-Schlürfen-Zungenspiel)

  1. Ähnlich wie bei der vorangegangenen Übung öffnen Sie den Mund weit und verziehen dann die Lippen. Schließen Sie nicht Ihre Kiefer. Halten Sie diese Position für 10 Sekunden, und dann entspannen Sie wieder.
  2. Anschließend pressen Sie Ihre Lippen fest zusammen und halten diese Position für 10 Sekunden.
  3. Als nächstes erzeugen Sie ein Schlürfgeräusch. Stellen Sie sich vor, Sie nippen Saft. Halten Sie diese Position mit den geschlossenen Lippen.
  4. Als nächstes müssen Sie die Zunge einfach gerade herausstrecken. Halten und entspannen Sie dann. Tun Sie dies mehrere Male, und versuchen Sie, Ihre Zunge mit jedem Versuch weiter herauszustrecken.
  5. Im Anschluss daran strecken Sie die Zunge heraus und versuchen, die Mundwinkel zu erreichen. Halten Sie die Zunge in jeder Ecke für eine Weile und entspannen Sie dann. Versuchen Sie auch, mit der Zungenspitze das Kinn zu berühren. Ziel ist es, die Zunge so weit wie möglich zu strecken. Halten und entspannen Sie. Wiederholen Sie diesen Vorgang mehrmals.
  6. Als nächstes strecken Sie die Zunge wiederholt raus und stecken sie wieder in den Mund. Ziel ist es, dies so schnell wie möglich zu tun. Führen Sie dies fort, indem Sie mit Ihrer Zunge abwechselnd am rechten und linken Mundwinkel herausstrecken. Tun Sie dies so schnell wie möglich.
  7. Schließlich bewegen Sie Ihre Zunge kreisartig um die Lippen. Stellen Sie sicher, dass die Zunge immer in Kontakt mit den Lippen ist. Bewegen Sie die Zunge für eine Weile im Uhrzeigersinn und dann gegen den Uhrzeigersinn.

 

 

Diese Übungen mögen seltsam erscheinen und in der Anfangszeit tatsächlich ein wenig ermüdend wirken. Seien Sie aber versichert, dass die Übungen helfen, die Muskeln, Gewebe und Gaumen in Ihrem Mund und Rachen zu dehnen und zusammenzuziehen.

Diese Übungen sollten nur etwa 10 bis 15 Minuten dauern. Nehmen Sie sich die Zeit, um jede Übung zweimal am Tag durchzuführen.

Im Laufe der Zeit werden Ihre Hals- und Mundmuskeln stärker, und Sie werden viel weniger wahrscheinlich schnarchen. Auf diese Weise könnten Sie Ihr Schnarchen-Problem natürlich und ohne Abhängigkeit von Geräten oder Hilfsmitteln lösen. Hals-, Mund- und Zungentraining funktioniert sehr gut, um das Schnarchen zu stoppen.

 


VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 2.7/5 (26 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 4 votes)
2 Übungen Mund- und Zungentraining gegen Schnarchen, 2.7 out of 5 based on 26 ratings
Keine Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar