6 Tipps, um das Schnarchen zu stoppen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Schnarchen ist nicht nur ein gesundheitliches Problem, es belastet auch die Beziehung. Ein Grund mehr, etwas dagegen zu unternehmen. Wir geben Ihnen 6 Tipps, um das Schnarchen zu stoppen – probieren Sie aus, was bei Ihnen funktioniert.

Es gibt einen Witz, demzufolge die Menschen, die schnarchen, die ersten sind, die einschlafen. Menschen, die schnarchen, werden in vielen Witzen oft zur Zielperson. Es gibt auf YouTube viele Videos von schnarchenden Personen und Streichen, die ihnen gespielt werden. Aber Scherz beiseite: Schnarchen ist wirklich nicht zum Lachen, vor allem dann nicht, wenn das Schnarchen klingt wie eine wütende Kettensäge.

Besonders hart ist es für die Partner von der Person, die schnarchen. In vielen Beziehungen gibt es Konflikte aufgrund von Schnarchen. Das Ergebnis sieht oft so aus, dass das Paar entweder getrennt in separaten Räumen schläft oder dass die Beziehung am Ende sogar zerbricht. Wenn das Schnarchen-Problem nicht angesprochen wird, wird es über kurz oder lang zu negativen Konsequenzen führen.

Fast die Hälfte aller Erwachsenen schnarchen gelegentlich, und 25 Prozent dieser Menschen sind chronische, gewohnheitsmäßige Schnarcher. Dieses Problem ist schwer zu kontrollieren, denn die Person selbst ist sich zunächst einmal gar nicht darüber bewusst, dass sie schnarcht. Viele Menschen, sowohl Schnarcher als auch deren Partner, nehmen fälschlicherweise an, dass es nichts gibt, was sie dagegen tun können, und dass sie mit diesem Problem leben müssen.

Doch dank guten Marketings und nicht zuletzt dank Internet sind sich viele Menschen inzwischen bewusst, dass es Mittel gibt, um dieses Problem anzugehen. Es gibt Pillen, Nasal-Streifen, Nasenöffner, Kinnriemen, etc., mit denen man das Schnarchen behandeln kann.

Es gibt auch natürliche Mittel gegen das Schnarchen, die Sie ebenfalls nutzen können.

1 Konsumieren Sie keinen Alkohol vor dem Schlafengehen

Wenn Sie angeheitert oder gar betrunken zu Bett gehen, wird dies sehr wahrscheinlich dazu führen, dass Sie schnarchen, weil die Muskeln im Hals nun entspannt sind und schließlich Ihre Atemwege blockieren, was zu dem Schnarchgeräusch führt.

back to menu ↑

2 Testen Sie die im Handel erhältlichen Produkte

Wie bereits erwähnt, gibt es viele Arten von kommerziellen Produkten, die Schnarcher unterstützen. Allerdings wird nicht jedes Produkt bei Ihnen funktionieren. Während Nasenstrips für die eine Person funktionieren, kann für jemand anderen ein Mundschutz effektiver sein. Die einzige Möglichkeit, herauszufinden, was für Sie hilfreich ist, besteht darin, die Produkte auszuprobieren und zu sehen, welches die besten Ergebnisse bei Ihnen erzielt.

back to menu ↑

3 Schlafen Sie auf der Seite

Ihre Tendenz zu schnarchen ist sehr viel höher, wenn Sie auf dem Rücken liegen. Wenn Sie auf der Seite schlafen, ist das Schnarchrisiko dagegen viel geringer, weil Ihre Atemwege frei sind. Sie können Ihren Partner bitten, Sie auf die Seite zu schieben, wenn Sie während des Schlafs schnarchen. Dies wird dem Schnarchen möglicherweise ein Ende setzen – bis Sie schließlich wieder auf dem Rücken liegen. Als Hilfsmittel können Sie hier auch zu einem Seitenschläferkissen greifen oder zu einem speziellen Mittel, das die Rückenlage verhindert, etwa der SomnoBelt Brustgurt.
.

back to menu ↑

4 Reduzieren Sie Übergewicht

Übergewichtige Menschen sind anfälliger für Schnarchen, da das Fett auf dem Hals die Kehle beschwert und die Atemwege verengt. Die Atemzüge werden kräftiger, und dies führt zu starken Vibrationen, die das Schnarchen verursachen.

back to menu ↑

5 Hören Sie mit dem Rauchen auf

Rauchen ist schädlich für Ihre Gesundheit. Es wirkt sich auch auf die Zellauskleidung in der Speiseröhre aus. Sobald die Gewebe erst einmal betroffen sind, erhöht dies auch das Risiko, dass Sie schnarchen.

back to menu ↑

6 Achten Sie auf einen guten Schlafrhythmus

Gewöhnen Sie es sich an, nach Möglichkeit jede Nacht zur gleichen Zeit zu Bett zu gehen. Dies wird Ihren Körper konditionieren, eine bessere Nachtruhe zu bekommen. Ihr Schlaf wird erfrischend sein, und Sie werden nicht müde aufwachen. Menschen sind anfälliger zu schnarchen, wenn sie sehr müde sind oder unter Schlafentzug leiden, wenn sie sich hinhauen. Wenn Sie täglich genug Schlaf bekommen, werden Sie wahrscheinlich nicht so sehr schnarchen, wenn Sie schlafen gehen.

Es gibt viele andere Methoden, die Sie verwenden können, um das Schnarchen zu stoppen. Die hier genannten 6 Maßnahmen sind sehr wirksam und ein guter Ausgangspunkt. Probieren Sie sie aus. Eine davon könnte durchaus Ihr Schnarchen-Problem lösen. Ihr(e) Partner(in) wird es Ihnen danken.

 


VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Keine Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar