Hilft Hypnose gegen Schnarchen?

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 1.3/5 (6 votes cast)

Hilft Hypnose gegen Schnarchen? Diese Frage stellen sich vor allem die Partner von schnarchenden Personen, wenn im Fernsehen mal wieder ein Hypnose-Experiment vorgeführt wird. Tatsächlich hilft Hypnose gegen Schnarchen. Allerdings nicht immer, nicht bei jedem und nicht immer hundertprozentig.

Die Tatsache, dass Hypnose gegen Schnarchen helfen kann, mag vielen wie eine Offenbarung vorkommen. Es klingt aber auch zu einfach: Nichts tun oder sogar schlafen, sich von außen Anti-Schnarch-Befehle geben lassen, aufwachen, und das Schnarchen ist vorbei.

Hypnose zwischen Show-Effekt und Therapie

Das klingt schon fast wie Zauberei. Das wäre es auch, wenn es so einfach gehen würde. Doch (ernsthaft betriebene) Hypnose ist mehr als Zauberei, und es geht hier auch nicht um Show-Effekte, wie sie bei Fernsehsendungen oder in Hypnose-Shows häufig zu sehen sind.

Egal, ob Sie selbst schnarchen oder sich durch das Schnarchen Ihres Partners ständig im Schlaf gestört fühlen: Hypnose kann die Lösung für Ihr Problem sein. Muss es aber nicht.

Viele Menschen haben falsche Vorstellungen darüber, was eine Hypnose ist und wie sie funktioniert. Das hängt natürlich auch mit den vielen Zauber-Shows zusammen.

Hypnose gegen Schnarchen verändert die Denkmuster

Bei einer Hypnose gestattet es der Patient dem Therapeuten, in sein Unterbewusstsein vorzudringen. Das Unterbewusstsein ist die Schicht, die unterhalb dem bewussten Denken liegt. Damit der Hypnotiseur (Therapeut) diesen Zugang zum Unterbewusstsein erhalten kann, versetzt er den Patienten in einen Zustand der körperlichen und geistigen Entspannung. Dieser Trance-Zustand öffnet dem Therapeuten die Tür zum Unterbewusstein des Patienten. Dort kann er die Denkmuster, Gefühlsmuster und Verhaltensmuster des Patienten antippen. Und genau dies ist beim Schnarchen wichtig, denn Schnarchen hängt auch damit zusammen, wie die schnarchende Person denkt und fühlt.

Der Vorgang des Hypnotisierens und das Suggerieren neuer Denk- und Verhaltensmuster ist vielen Menschen aus der Anschauung heraus bekannt. Und es löst auch ein gewisses Unbehagen aus. Denn niemand möchte gerne, dass er unerwünschte Dinge und Gedanken in sein Gehirn eingepflanzt bekommt, ohne dass er sich dagegen wehren kann.

Doch genau dies ist auch die Grenze der Hypnose: Niemand kann unter Hypnose Befehle ausführen, gegen die er zum Beispiel eine moralische Sperre hat. Deshalb hilft Hypnose gegen Schnarchen auch nur, wenn die schnarchende Person überhaupt bereit ist, eine solche Behandlung durchzuführen. Davon kann man in der Regel aber ausgehen, da der Patient ja freiwillig einen entsprechenden Hypnotherapeuten aufsucht.

Ein guter Hypnose-Therapeut wird auch mit dem Patienten vorab ein ausführliches Gespräch führen. Dabei werden sowohl die Beweggründe des Patienten besprochen als auch der Ablauf der Hypnose.

Hypnose oder Hypnotherapie?

Es gibt übrigens zwei Formen der Hypnose: Die Tiefenhypnose, wie sie in der Psychoanalyse angewendet wird, und die eher übliche Hypnotherapie. Bei der Hypnotherapie ist der Patient während der Hypnose bei vollem Bewusstsein. Er kann die Hypnose jederzeit abbrechen. Der Trance-Zustand, der hier herbeigeführt wird, entspricht etwa dem Zustand kurz vor dem Aufwachen: Man schläft nicht mehr tief und fest, ist aber auch noch nicht ganz wach. In dieser Phase ist man sehr entspannt und sehr empfänglich für äußere Ereignisse, wie zum Beispiel die Suggestionen.

Hypnosetherapeuten vor Ort oder in Ihrer Nähe finden Sie über das Internet oder über die Gelben Seiten im Telefonbuch. Sicher ist auch Ihre Krankenkasse Ihnen bei der Suche nach einem guten Hypnose-Therapeuten behilflich. Besprechen Sie bei der Gelegenheit auch, ob und in welcher Höhe die Krankenkasse die Kosten übernimmt.

Informieren Sie sich auch vorab über die Arbeitsweise des Hypnotherapeuten. Einige begnügen sich mit einer einfachen Hypnosesitzung, andere versuchen zunächst, den Ursachen für das Schnarchen auf die Spur zu kommen. Denn je genauer die inneren Muster bekannt sind, desto gezielter können sie auch verändert werden.

Hypnose gegen Schnarchen – CDs und DVDs für zu Hause und unterwegs

Wer sich davor scheut, einen Hypnosetherapeuten aufzusuchen, der kann auch auf entsprechende Hypnose-CDs, Hypnose-Kassetten und Hypnose-DVDs zurückgreifen. Beim Anhören der Hypnose-CD werden Sie zunächst in einen Entspannungszustand versetzt. Anschließend lauschen Sie den aufgesprochenen Suggestionen. Diese Hypnose-DVDs sind recht preiswert, ersparen das Geld für einen Therapeuten sowie die Fahrt in die Hypnose-Praxis. Sie können die DVD jederzeit und an jedem Ort bequem anschauen oder anhören.

Der bekannte Berliner Hypnotiseur Pharo (Martin Bolze) hat eine entsprechende DVD “Durch Hypnose das Schnarchen bewältigen” zusammengestellt, die Sie in seinem Hypnose-CD-Shop für knapp 20 Euro kaufen können. Achten Sie aber darauf, dass Sie die DVD erwerben und nicht die etwas preiswertere AVI-Datei zum Download. Diese AVI-Datei können Sie nämlich nur am PC ansehen.

Dass Hypnose gegen Schnarchen wirklich hilft, hat Pharo in einem Experiment in der Berliner Charite eindruckvoll gezeigt. Das Video dazu können Sie sich im SAT1-Frühstücksfernsehen anschauen.

Von dem ebenfalls bekannten Hypnotiseur Günter H. Schneidereit gibt es die CD Schnarchen stoppen – durch Selbsthypnose, die Sie auf Amazon für 15 Euro kaufen können.

 

Nicht immer hilft Hypnose gegen Schnarchen

Doch nicht immer hilft Hypnose gegen Schnarchen. Es gibt einige klare Grenzen:

  • Innere Sperre: Wenn der Patient sich innerlich gegen die Hypnose sperrt, zum Beispiel weil er Angst hat, die Kontrolle zu verlieren, findet der Therapeut keinen Zugang zum Unterbewusstsein des Schnarchers.
  • Körperliche Ursachen: Wenn das Schnarchen körperliche Ursachen hat, etwa eine Verkrümmung der Nasenscheidewand oder Polypen, hilft Hypnose gegen Schnarchen nicht. Hier ist möglicherweise eine OP erforderlich. Denn gegen körperliche Ursachen ist auch die Hypnose gegen das Schnarchen machtlos.
  • Schlafapnoe: Eine Schlafapnoe sollte auf jeden Fall medizinisch behandelt werden, da das Schnarchen hier nur das Symptom für eine ernste Erkrankung ist.

 

Wenn jedoch keiner dieser Faktoren gegen eine Hypnose spricht, ist es sicher einen Versuch wert. Hilft Hypnose gegen Schnarchen, werden Sie und Ihr Partner künftig ruhigen und erholsamen Schlaf erleben.

 

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information. Er ist keine professionelle ärztliche Beratung, noch ersetzt er eine solche. Bevor Sie eine Behandlung gegen Ihr Schnarch-Problem beginnen, halten Sie bitte Rücksprache mit Ihrem Arzt.
Haben Sie schon einmal Erfahrungen gemacht mit Hypnose gegen Schnarchen? Würden Sie es einmal ausprobieren? Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen oder Bedenken mit.

 

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 1.3/5 (6 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Hilft Hypnose gegen Schnarchen?, 1.3 out of 5 based on 6 ratings
1 Comment
  1. Reply Kornelia 24. September 2014 at 13:52

    Ich habe mir diesbezüglich eigentlich noch nie Gedanken gemacht. Ich fand den Artikel sehr interessant. Mein Mann hat es am Anfang mit diesen Nasenclips aus der Apotheke versucht. Wir sind jetzt allerdings auf den Anti Snore Guard von Stella White umgestiegen – eine Art Mundschiene, welche wirklich sehr effektiv ist. Ich kann jedenfalls wieder ruhig schlafen und mein Mann meckert auch nicht mehr. Hat wer selbst Erfahrung mit Hypnose gemacht??? lg, Konny

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Hinterlasse einen Kommentar