Hilft Yoga gegen Schnarchen?

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Yoga ist vielen zumindest vom Hörensagen ein Begriff. Dass Yoga gegen Schnarchen helfen kann, ist aber eher unbekannt. Wir erklären Ihnen, warum Sie es dennoch einmal ausprobieren sollten.

Ganz bestimmt haben Sie schon einmal von Mundschutz, Nasenstrips, Rachensprays und vielen anderen Produkten gehört, die für schnarchende Menschen empfohlen werden. Yoga dagegen gehört nicht zu den Mitteln, die üblicherweise gegen Schnarchen empfohlen werden. Doch es ist sehr effektiv, wenn es aus dem richtigen Grund angewendet wird.

Schnarchen ist in der Regel bei Männern häufiger verbreitet als bei Frauen. Es tritt auf, wenn die Atmung aufgrund eines teilweise blockierten Luftwegs versperrt wird. In einigen Fällen kann das Schnarchen auch Anzeichen eines ernsthaften Gesundheitsproblems sein, das bereits in den Startlöchern sitzt und darauf wartet, sein hässliches Gesicht zu zeigen.

Wenn Sie täglich (beziehungsweise jede Nacht) schnarchen oder Ihr Partner Ihnen sagt, dass Ihr Schnarchen unerträglich laut ist, sollten Sie einen Termin mit Ihrem Arzt vereinbaren. Eine Diagnose wird Ihnen helfen, die Ursache des Schnarchens festzustellen. Sie könnten an einer Schlafapnoe leiden, ohne es zu wissen.

Ursachen für Schnarchen und gesundheitliche Folgen

Es gibt mehrere Gründe, warum Menschen schnarchen. Schauen wir uns einige der Ursachen für das Schnarchen an:

  • Übergewicht oder Fettleibigkeit
  • Allergien, Nasennebenhöhlen, Grippe und andere Probleme, die zu verstopfter Nase führen
  • Rauchen
  • Alkohol
  • schlechte Ernährung
  • Stress
  • Genetische Faktoren – Familiengeschichte des Schnarchens
  • Mandeln, vergrößerte Zunge, Nasenpolypen, usw.
  • Alter

Abgesehen davon, dass das Schnarchen Ihren Partner verärgert, führt Schnarchen zu mehreren gesundheitlichen Problemen wie:

  • Schlafentzug
  • Stimmungsschwankungen, Wut, erhöhte Reizbarkeit
  • Halsschmerzen
  • macht Sie anfälliger für chronische Krankheiten
  • geringere Libido

Die aus dem Schnarchen resultierenden Probleme sind tatsächlich das Ergebnis einer schlechten Nachtruhe. Denn auch wenn Sie schlafen und schnarchen, ist die Qualität des Schlafes nicht besonders gut, weil Ihr Blut durch die schlechte Atmung nicht vollständig mit Sauerstoff angereichert wird. Ihr Herz muss deshalb auch härter arbeiten, um dies zu kompensieren. Dies ist einer der Hauptgründe, warum viele Schnarcher nach dem Aufwachen erschöpfter sind als vor dem Zubettgehen.

So hilft Yoga gegen Schnarchen

Yoga kann auf unterschiedliche Weise helfen, Sie vom Schnarchen zu entlasten:

  • Abbau von Übergewicht: Zum einen stärkt es den Körper und hilft, Kalorien zu verbrennen. Dies wird Ihnen helfen, Gewicht zu verlieren, und Sie werden auch aktiver sein. Da Übergewicht Schnarchen verursacht, können Sie das Problem so durch den Abbau von überschüssigen Kilos verringern oder sogar beheben.
  • Stärkung des Immunsystems: Die Atemübungen im Yoga in Verbindung mit den Dehnübungen und Asanas helfen Ihrem Immunsystem. Yoga ist bekannt dafür, dass es Menschen sich gesünder fühlen und sie gesünder aussehen lässt. Wenn Ihr Immunsystem stark ist, werden Sie sich wahrscheinlich nicht so schnell eine Grippe und Erkältung einfangen. Auch dies senkt das Schnarch-Risiko.
  • Stärkung der Halsmuskeln: Bestimmte Asanas wie Pranayama helfen, die Muskeln in der Kehle zu stärken. Dies kann sehr hilfreich sein, um mehr Kontrolle über Ihre Halsmuskeln zu erlangen. Diese werden weniger anfällig für ein Erschlaffen und Blockieren Ihrer Atemwege. Die Atemübungen werden Sie beruhigen und sicherstellen, dass Ihr Körper allen Sauerstoff bekommt, den er braucht.

Neben Yoga sollten Sie auch andere hilfreiche Maßnahmen ergreifen, wie Aufhören mit dem Rauchen, Vermeiden von Alkohol, eine gesunde, saubere Ernährung (clean eating) usw. Es kann auch helfen, Nasenstrips oder andere Hilfsmittel einzusetzen, um das Schnarchen-Problem kurzfristig zu beheben. Dies gibt Ihrem Partner eine Pause vom ständigen Schnarchen.

Es kann eine Weile dauern, bevor Sie vollständig mit dem Schnarchen aufhören. Doch können Sie es erreichen, wenn Sie Ausdauer zeigen. Alles was zählt, ist, dass Sie die Ursache für das Schnarchen herausfinden und diese beheben. Bleiben Sie auf Kurs und halten Sie durch, auch wenn es aussieht, als ob es nur minimale Ergebnisse gibt. Mit der Zeit und entsprechendem Aufwand wird das Schnarchen nachlassen und verschwinden.

 


 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Keine Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar