Schnarchen bei Kindern – Ursachen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Schnarchen bei Kindern ist nicht ungewöhnlich. Dafür gibt es viele Ursachen. Auf jeden Fall sollten Sie als Eltern sehr hellhörig werden, wenn Ihre Kinder schnarchen. Denn Schnarchen bei Kindern kann für diese lebensbedrohlich sein.

Wenn ein Kind von Zeit zu Zeit mal schnarcht, kann das vollkommen normal sein. Wie aktuelle Studien nachgewiesen haben, schnarchen 3 bis 12 Prozent der Kinder im Alter zwischen 1 und 9. Allerdings ist Häufigkeit nicht mit Normalität gleichzusetzen.

Gefahr: Schlaf-Apnoe bei Kindern

Schnarcht das Kind gewohnheitsmäßig, kann dies ein Anzeichen für einen viel bedenklicheren Zustand sein: Das Obstruktive Schlaf-Apnoe-Syndrom, auch Schlaf-Apnoe genannt. Dabei kommt es zu kurzzeitigen, manchmal auch längeren Atemaussetzern. Damit wird die Sauerstoffzufuhr unterbrochen.

Eine Schlaf-Apnoe ist bereits eine sehr Ernst zu nehmende Erkrankung, die unbedingt behandelt werden muss, auch bei Kindern. Bitte suchen Sie in einem solchen Fall unbedingt umgehend Ihren Kinderarzt auf!

Eine Schlaf-Apnoe ist allerdings nicht der Grund dafür, dass ein Kind schnarcht, sondern bereits eine Folge-Erscheinung.

Ursachen für das Schnarchen bei Kindern

Als Ursachen für das Schnarchen bei Kindern kommen vor allem in Frage:

  • Allergien: Manche Allergien können die Nasenschleimhäute anschwellen lassen. Das hindert das Kind am natürlichen, entspannten Atmen; wodurch es zu schnarchen anfängt. Nach Abklingen der allergischen Reaktion hört für gewöhnlich auch das Schnarchen auf.
  • Übergewicht: Auch Übergewicht kann eine Ursache von Schnarchen sein. In der Tat schnarchen 20 bis 40 Prozent der Kinder mit Übergewicht. Das kommt daher, dass sich im Bereich der Kehle Fettschichten bilden können, die Engstellen in den Atemwegen verursachen können. Hinzu kommt, dass Fette im Magenbereich die Funktion des Zwerchfells behindern können.
  • Asthma: Asthma kann ebenfalls dafür sorgen, dass Kinder schnarchen. Laut einer Studie schnarchen 40% der Kinder, bei denen Asthma diagnostiziert wurde.
  • Mandeln und Polypen: Vergrößerte Mandeln oder Polypen werden durch Erkältungen oder Mandelentzündung verursacht. Sie können auch die Ursache von Schnarchen sein. Während man die Krankheiten an sich mit Antibiotika sehr schnell in den Griff bekommt, müssen die vergrößerten Mandeln oder Polypen oftmals chirurgisch entfernt werden.
  • weitere Ursachen: Eine schon im Mutterbauch vorhandene Unterentwicklung des Kinns ist eine weitere mögliche Ursache für Schnarchen bei Kindern. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass die Muskeln und Nerven nicht in der Lage sind, den Strom an Atemluft richtig zu steuern, was in Schnarchen resultieren kann.

Um das Schnarchen bei Kindern in den Griff zu bekommen, gilt es also, die Ursachen herauszufinden. Diese sollten möglichst ganzheitlich und in Zusammenarbeit mit dem Kinderarzt analysiert und behandelt werden.

 

Schnarcht Ihr Kind auch? Haben Sie sich schon einmal ernstere Gedanken darüber gemacht? Lassen Sie Ihr Kind dagegen behandeln? Berichten Sie uns Ihre Erfahrungen.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Keine Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar